Aktuelles - Archiv 2009                        zu Aktuelles - Archiv 2004 - 2013

Aktuelles - Archiv
- Archiv 2013
  - Archiv 2012
  - Archiv 2011
  - Archiv 2010
  - Archiv 2009
---------> zurück zu Aktuelles 2014 - Archiv 2008
  - Archiv 2007
- Archiv 2006
- Archiv 2005
- Archiv 2004

                      

Siehe insbesondere auch kurzfristige Verkehrsmeldungen, Fahrplan-
änderungen, Baustellen etc.  -  
nur hier das Logo anklicken
      





>>  Jetzt anmelden

Immer auf dem neuesten Stand mit dem NVV-Newsletter. 
Alle Informationen über das aktuelle Angebot, Neuheiten und besondere Serviceleistungen im Nahverkehr in Nordhessen senden wir Ihnen ab sofort direkt per E-Mail. Darüber hinaus erhalten Sie nützliche Tipps zu Freizeit und Veranstaltungen in Ihrer Region. Und das alles kostenlos! 
Melden Sie sich jetzt an!

 

 

          Liebe Fahrgäste, Kunden und Nutzer von Bussen und Bahnen!

Bitte beachten Sie, dass zum Fahrplanwechsel am 13.12.2009 sich im Werra-Meißner-Kreis auf den Bus- und Regionalbahnlinien - zum Teil bedingt durch die Inbetriebnahme des Stadtbahnhofes Eschwege auch erhebliche - Veränderungen und Fahrplananpassungen ergeben.

Einen kurzen Überblick erhalten Sie in den folgenden beiden Presseerklärungen - bitte anklicken (Downloads als pdf):

Presseerklärung 1 zum Fahrplanwechsel im Werra-Meißner-Kreis

Presseerklärung 2 zum Fahrplanwechsel im NVV und Werra-Meißner-Kreis

Alle weiteren notwendigen Informationen sowie auch die neuen Fahrpreise erhalten Sie im Internet auf der Homepage des Nordhessischen VerkehrsVerbundes (NVV) unter www.nvv.de

Die wesentlichen Änderungen im Fahrplansystem und den Fahrplänen des NVV bzw. Werra-Meißner-Kreises können Sie in einer komprimierten Zusammenfassung HIER abrufen. 



In den NVV-Kundenzentren - ab 12.12.2009 in Eschwege neu im Servicegebäude des Stadtbahnhof Eschwege - , in den NVV-Info-Points, bei den Busunternehmen sowie den sonstigen bekannten Vorverkaufstellen u.a.m. erhalten Sie umfangreiches Informationsmaterial zum Fahrplanwechsel. Zu allen Linien werden auch aktualisierte Linienfaltfahrpläne bereit gehalten.

Darüber hinaus empfehlen wir besonders auch die neuen Aushangfahrpläne an den Haltestellen zu beachten.

Mit der Eröffnung des Stadtbahnhofs Eschwege wird auch - wie bereits zuvor beschrieben - das NVV-Kundenzentrum von der Herrengasse in Eschwege an den neuen zentralen Punkt des Nahverkehrs in Eschwege am Stadtbahnof umziehen. Die Pressemitteilung dazu lesen Sie HIER.
 

 

Link: Eröffnung Bahnhof Eschwege

Und noch ein Link zum Aufruf eines Videos von HNA-Online  von der Einweihungsfeier des Stadtbahnhofes Eschwege - bitte HIER KLICKEN.

 

 

Der AusflugsBus Werra-Meißner, der auch dieses Jahr wieder zwischen 01. Mai und 31. Oktober 2009 an allen Samstagen, Sonn- und Feiertagen im Werra-Meißner-Kreis angeboten wurde, erfreute sich erneut einer guten Nachfrage. Die aktuellen Zählungen und Auswertungen in 2009 zeigten – so der Geschäftsführer der Nahverkehrsgesellschaft Horst Pipper -, dass durchschnittlich 38 Fahrgäste am Tag das Angebot nutzten. Dies ist im Durchschnitt der letzten Jahre wieder eine gute Nutzerquote seit dieses touristische Angebot in der Verknüpfung zum öffentlichen Nahverkehr im Jahr 2003 eingeführt wurde. In den Vorjahren hatte die durchschnittliche Zahl der Nutzer täglich zwischen 34 und 46 Personen gelegen. Insgesamt haben in dem diesjährigen Angebotszeitraum 2.160 Fahrgäste, darunter auch Radfahrer mit insgesamt 1.156 Fahrrädern, den AusflugsBus mit Fahrradanhänger benutzt. Mit 480 Fahrgästen war der Juli 2009 der am stärksten frequentierte Monat. Anhand der einzelnen Nutzerzahlen ist auch festzustellen, dass gerade außerordentlich viele Radwanderer aus Kassel den AusflugsBus in Anspruch nahmen, um das Werratal zu erreichen.

Das Busangebot der Linie 202 verkehrte jeweils von Kassel über Kaufungen - Helsa – Hessisch Lichtenau – den Hohen Meißner – Frankershausen im Meißnervorland – Bahnhof Eschwege West – das Ringgautal – bis nach Treffurt und zurück über Wanfried – Meinhard – Eschwege – Hoher Meißner nach Kassel. Daraus ergibt sich eine Art Ring-Linienführung.

Angeboten wird der AusflugsBus jährlich in der Sommersaison von der Nahverkehrsgesellschaft Werra-Meißner (NWM), dem Werra-Meißner-Kreis und dem Nordhessischen VerkehrsVerbund (NVV) in Zusammenarbeit mit dem Regionalverkehr Kurhessen (RKH) als ausführendes Verkehrsunternehmen.

Auf dieses gute Ergebnis weist jetzt die NWM erfreut in einer Presseinformation hin.

 

 

 

Ein Grund zum feiern für die Region Werra-Meißner: Am 13. Dezember 2009 wird die Strecke zum neuen Stadtbahnhof in Eschwege in Betrieb genommen. Alle Züge der Linie R 7 Göttingen <> Bebra fahren künftig nach Eschwege-Stadt, die meisten Züge halten auch an der ebenfalls neuen Station Eschwege-Niederhone. Damit entfällt die Anfahrt zum 5 km vom Stadtzentrum entfernten Bahnhof Eschwege West, der fortan nicht mehr bedient wird. Das Fahrplanangebot auf der Linie R 7 wird wegen der neuen Streckenführung komplett überarbeitet und ab dem Fahrplanwechsel Dezember 2009 ein neues Bedienungskonzept gefahren.

Weitere Informationen und die Fahrplanvorschau für die R 7 erreichen Sie auf den Internetseiten des Nordhessischen VerkehrVerbundes  (NVV) mit einem KLICK HIER. 

Direkt zur reinen Fahrplanvorschau der R 7 geht es HIER.

Die Pressemitteilung vom 10.06.2009 der Nahverkehrsgesellschaft zu diesem Thema können Sie mit einem KLICK HIER lesen

 

Mit der neu aufgelegten Freizeitkarte „Attraktive Ausflugsziele in Nordost-Hessen“ wird den Fahrgästen eine Vielzahl an Ausflugstipps präsentiert. Die zur Herausgabe der Freizeitkarte vom Nodhessischen VerkehrsVerbund veröffentlichte Pressemitteilung vom 03.06.2009 können Sie HIER per Download lesen. Den Freizeit-Flyer erhalten Sie in allen NVV-Kundenzentren und NVV-Info-Points oder können diesen auch mit einem KLICK HIER downloaden.

 

   

 

In einer Presseinformation des NVV und der NWM wird dazu folgendes mitgeteilt:

Voraussichtlicher Tram- und Busstreik in Kassel hat auch Auswirkungen im Werra-Meißner-Kreis – NVV empfiehlt die Nutzung von Zuglinien

Die kommunalen Arbeitgeber und die Gewerkschaft Ver.di befinden sich derzeit in Tarifverhandlungen. Der NVV rechnet damit, dass am Mittwoch bei einem Warnstreik neben dem Bus- und Tramnetz in Kassel auch die Tramlinie 4 von Hessisch Lichtenau über Helsa und Kaufungen nach Kassel ganztägig bestreikt werden.

 

Dies betrifft insbesondere auch die Fahrgäste aus dem Werra-Meißner-Kreis, da die Buslinien 200, 205 und 210 auf Anschlüsse an die Tramlinie 4 ausgerichtet sind. Sofern die Fahrgäste ihre Fahrt nach Kassel nicht auf einen anderen Tag verschieben können, empfiehlt der NVV alternativen Strecken:

 

-  von Eschwege und Wehretal-Reichensachsen besteht mit den Bahnlinien R7 und R1 über Eichenberg nach Kassel Hbf. ein regelmäßiges Fahrtenangebot

-  von Waldkappel empfiehlt es sich, ebenfalls das Bahnangebot ab Wehretal-Reichensachsen zu nutzen

-  von Hessisch Lichtenau besteht die Möglichkeit, mit der Buslinie 400 nach Melsungen zu fahren, wo Bahnanschlüsse nach Kassel Hauptbahnhof mit den Linien R5 und RT5  bestehen

-  von Großalmerode und Witzenhausen-Hundelshausen besteht die Möglichkeit, mit der Buslinie 210 in entgegengesetzter Richtung zum Bahnhof in Witzenhausen zu fahren, von dort geht es regelmäßig mit der Bahnlinie R1 nach Kassel Hauptbahnhof oder Kassel-Wilhelmshöhe

 

Über die Fahrplanauskunft des NVV im Internet, besteht die Möglichkeit, sich über die individuellen Fahrpläne zu informieren und auch auszudrucken. Insgesamt muss für die alternativen Verkehrsverbindungen mit teilweise deutlich längeren Fahrzeiten sowie volleren Zügen und Bussen gerechnet werden. Der NVV bittet dafür um Verständnis.

     

Lesen Sie dazu einer weitere Pressemitteilung auf der NVV-Internet-Seite unter http://www.nvv.de/804.html.

 

Klares "JA" zum StadtBus. EW-Bus fährt weitere 4 Jahre die Busse in und bei der Badestadt. Über das Ergebnis der Ausschreibung und Fortführung des StadtBus-Verkehres in Bad Sooden-Allendorf ab 01.05.2009 wird in einem Presseartikel der HNA am 07.02.2009 berichtet. 

Lesen Sie die gesamte Pressemitteilung mit einem klick HIER.

 

Vom zuständigen Verkehrsplaner des NVV wurden jetzt als besonderer Service aktuelle Schulfahrplanauszüge von verschiedenen Schulstandorten zusammengestellt.
Die Pläne können über entsprechendes Anklicken als pdf-Downlaod von Schulen, interessierten Eltern bzw. Schülerinnen und Schülern hier aufgerufen bzw. auch ausgedruckt werden.

bitte jeweils anklicken

Bad Sooden-Allendorf  |  Rhenanus-Schule

Eschwege  |  weiterführende Schulen

Großalmerode  | Valtentin-Traudt-Schule

Großalmerode-Rommerode  |  Hirschbergschule

Herleshausen  | Südringgauschule

Hessisch Lichtenau  |  Freiherr-vom-Stein-Schule   (angepasst zum 01.02.2009)

Sontra  |  Adam-von-Trott-Schule   (angepasst zum 01.02.2009)

Witzenhausen  |  Johannisbergschule

 

Am Montag, den 02.02.2009, ist für die Schulen im Werra-Meißner-Kreis ein beweglicher Ferientag eingerichtet, der nicht in der allgemeinen Ferienordnung veröffentlicht ist.

Es wird deshalb einige Abweichungen zu den veröffentlichen Fahrplänen der Busse geben, weil einige zusätzliche Fahrtenangebote für die Schülerbeförderung entfallen werden.

Die Buslinien 221, 223 und 224 zwischen Eschwege und Waldkappel   und den Stadtteilen von Waldkappel   verkehren an diesem Tag nach Ferienfahrplan. Wir bitten, deshalb auf die Anmerkung „F“ im Fahrplan zu achten.  

Infos im Internet unter: www.nwm-esw.de/fahrplan_wmk.htm    

 

Die Nahverkehr Werra-Meißner (NWM) und der NVV richten gemeinsam mit der Stadt Sontra ab Montag, 12. Januar 2009, drei neue Bushaltestellen ein. Am südlichen Ende der Innenstadt befindet sich zukünftig in der Fuldaer Straße in Höhe des Mühlenwegs in beiden Fahrtrichtungen die neue Haltestelle "Fuldaer Straße". Hier halten die Linien 250 (Bebra – Eschwege), 251 (Sontra – Königswald) und 260 (Sontra – Obersuhl) von RKH und der Fa. Sandrock.

Nördlich des Zentrums wird es in der Nähe der Einkaufsmärkte ebenfalls neue Haltestellen geben. Zum einen in der Mühlbergstraße die gleichnamige Haltestelle, an der die Linie 250 Richtung Eschwege abfährt. Und in der Göttinger Straße wird die Haltestelle "Weite Gasse" für die aus Richtung Eschwege kommenden Busse eingerichtet. An diesen beiden Haltestellen halten auch die Busse der Linien 251, 252 (Sontra – Blankenbach) und 260, die weiter zur Gesamtschule verkehren.

Wichtig war bei der Einrichtung der Haltestellen, dass sich die Wege zum Öffentlichen Nahverkehr verkürzen. Gerade älteren Fahrgästen wird so der Weg zum Bus erleichtert. Die neuen Haltestellen liegen sehr günstig im Stadtgebiet, u.a. befinden sich Einkaufsmöglichkeiten oder Ärztehäuser in der Nähe. Der bisherige Haltestellenabstand von etwa 1.000 Metern war überdurchschnittlich lang für innerstädtische Verhältnisse.

Jetzt liegt er bei etwa 500 Metern. So sollen auch neue Fahrgäste gewonnen werden, die bisher den langen Weg gescheut haben. Wenn die Kunden das Angebot annehmen und die Lage sich bewährt, wird der NVV die Haltestellen auch baulich dauerhaft einrichten.

 

                                                               .

 

                                                                            und da war doch noch