Aktuelles - Archiv 2007                   zu Aktuelles - Archiv 2004 - 2013

Aktuelles - Archiv
- Archiv 2013
  - Archiv 2012
  - Archiv 2011
  - Archiv 2010
  - Archiv 2009
---------> zurück zu Aktuelles 2014 - Archiv 2008
  - Archiv 2007
- Archiv 2006
- Archiv 2005
- Archiv 2004

          c)   Schulfahrplan - Auszüge (bitte jeweils anklicken)

- Schulstandort Eschwege

- Schulstandort Sontra

- Schulstandort Hessisch Lichtenau

- Schulstandort Großalmerode

- Hirschbergschule Rommerode

- Schulstandort Herleshausen


 

 

 

 

Erster Schritt zum Stadtbahnhof Eschwege wird gemacht. Ein weiteres Zukunftsprojekt für den nordhessischen Nahverkehr nimmt Konturen an.

Die Pressemitteilung des NVV vom 04.10.2007 dazu lesen Sie -  hier

 

 

Die Nahverkehr Werra-Meißner möchte die Fahrgäste im Werra-Meißner-Kreis nochmals ausdrücklich auf die ab Sonntag, den 01.04.2007, neu verkehrenden abendlichen Zugverbindungen - als sogenannte „Spätverbindung“ - auf der RegionalBahn-Strecke zwischen Göttingen über Eichenberg - Bad Sooden-Allendorf – Eschwege-West – Reichensachsen – Sontra bis Bebra und umgekehrt (R 7) aufmerksam machen.

Dieses zusätzliche Abendangebot (Göttingen ab 22:14 Uhr Bebra an 23:12 Uhr bzw. Bebra ab 21:45 Uhr Göttingen an 22:46 Uhr) war in konsequenten Verhandlungen zwischen dem Werra-Meißner-Kreis und dem Nordhessischen VerkehrsVerbund errungen worden. Damit konnte ein Teil der leider zum Fahrplanwechsel im Dezember 2006 eingetretenen Fahrplankürzungen rückgängig gemacht werden. Die Nahverkehrsgesellschaft möchte nochmals an diese erfreuliche neue Möglichkeit ab 01.04.2007 erinnern und die Fahrgäste bitten, von dem Zusatzangebot der Spätverbindungen auch regen Gebrauch zu machen.

Darüber hinaus wird das Schienenpersonen-Nahverkehrsangebot im Zuge der R 7 Mo.-Fr. am Nachmittag/frühen Abend – speziell für Berufspendler ‑ um zwei Busverbindungsfahrten zwischen Bebra und Bad Hersfeld ergänzt (Bad Hersfeld, Bf. ab 16:15/18:15 Uhr, Bebra/Bf. ab 17:17/19:17 Uhr).

Weitere Informationen zu dem Fahrplan werden in den NVV-Kundenzentren bzw. unter der NVV-Service-Tel.-Nummer 0180 234 0180 für eine Gebühreneinheit aus dem Festnetz erteilt.

Lesen Sie - hier - dazu die Pressemitteilung des Nordhessischen VerkehrsVerbundes (NVV)

Die zugehörige Pressemitteilung der Nahverkehr Werra-Meißner vom 26.03.2007 sehen Sie - hier.

Wie die Nahverkehr Werra-Meißner in einer Presseerklärung mitteilt, erhalten die seit Oktober 2006 neu im Einsatz befindlichen fünf StadtBusse Eschwege eine zusätzliche individuelle Gestaltung und einen Namen. Eschweger Schulen werden Buspaten. Neben einem speziell auf Eschwege und damit dem für das Einsatzgebiet abgestimmten äußeren Erscheinungsbild, wird eine weitergehende Gestaltung im Hinblick auf Eschweger Mittel- und Oberstufenschulen vorgenommen. Dies soll neben dem allgemeinen Erscheinungsbild als StadtBusse zu einem noch markanteren Aussehen und einem hohen Identifikitationsgrad der Eschweger Bevölkerung, der Fahrgäste, wie auch der jeweiligen Schülerinnen und Schüler der Schulen mit dem StadtBus-System sowie „Ihrem Bus“ der Schüler der Schulen führen. Angedacht ist darüber hinaus, dass der jeweils gestaltete StadtBus durch schulinterne Aktionen der betreffenden Schule zusätzlich begleitet wird.

Wie der Geschäftsführer der Nahverkehrsgesellschaft Pipper mitteilt, wurde die von der Nahverkehrsgesellschaft in Zusammenarbeit mit der Agentur Kreißler Werbung & So ausgearbeitete Aktion in bereits geführten Vorgesprächen mit den Schulen außerordentlich positiv aufgenommen und durch zahlreiche Ideen und Vorschläge seitens der Schulen unterstützt. Auch das betreibende Busverkehrsunternehmen, die Fa. EOV Frölich GmbH wird die Aktion dankbarerweise aktiv begleiten.

Der erste so gestaltete StadtBus wird am Mittwoch, 07.03.2007, ab 12:15 Uhr, auf dem Schulhof der Friedrich-Wilhelm-Schule in Eschwege im Rahmen einer kleinen Einweihungsaktion zusammen mit der Schulgemeinde der Öffentlichkeit vorgestellt.

Es ist danach geplant im zeitlichen Abstand von einigen Wochen, dann die vier weiteren StadtBusse ebenso zu gestalten und in gemeinsamen Aktionen mit den Schulen einzuweihen.

Neben der Presse war die Eschweger Bevölkerung zur Vorstellung des ersten neu gestalteten StadtBusses mit dem Namen „Friedrich-Wilhelm-Schule“ am 07.03.2007, 12:15 Uhr, herzlich eingeladen.

Die Pressemitteilung (mit Bildern) in der Werra-Rundschau vom 09.03.2007 können Sie sehen, in dem Sie hier klicken.

                                                                            und da war doch noch